Konfetzival Song 2017

Liebe Konfetzival Teilnehmer,

der wunderbare Konfetival Song 2017 ist endlich für Euch verhügbar er kann hier heruntergeladen werden oder einfach direkt unten von euch gelesen werden.

An Einem Ort

(nach „Horst und Monika“, Die Orsons)


the whole Song G|D|Am|C


Strophe 1

         G         D                     Am

Jetzt sind wir da, die Zelte hier sind aus Holz

     C                           G      D

Die Leiter sind mir fremd und und die aaaandren auch

                   Am                      C

Was ist denn das hier, will ich hier bleiben?

              G        D                  Am

Jetzt sind wir da, und so schnell komm ich hier nicht  mehr weg

              C                     G  D

Dann mach ich halt einfach mal das Beeeste draus.

                Am                          C

Hier wird ich bleiben, vielleicht kanns ja was werden.

 

Refrain:

 

Du du Dup!

  G          D

Alles ist, alles ist

  Am               C

alles ist möglich wenn ich will.

 

Du du Dup!

  G          D

Alles ist, alles ist

  Am         D

alles ist möglich wenn ich will.

              G       D       Am    C

Hier am Konfetzival, -fetzival, -fetzival

              G       D       Am    C

Hier am Konfetzival, -fetzival, -fetzival

 

Strophe 2

         G         D                     Am

An einem Ort, an dem man sich selten beklagt,

     C                           G      D

Das Essen schmeckt fantastisch und die Stimmung fetzt.

                   Am                      C

Hier find ich Freunde, hier könnt ich bleinen!

              G        D                  Am

Da gabs nen See, von relativ frierender Natur

              C                     G  D

Blick auf die Alpen, Sonne, gute Laune pur.

                Am                          C

Hier find ich Freunde, hier könnt ich bleiben.

 

Refrain:

 

Du du Dup!

  G          D

Alles ist, alles ist

  Am         D

alles ist möglich wenn wir wolln.

              G       D       Am    C

Hier am Konfetzival, -fetzival, -fetzival

              G       D       Am    C

Hier am Konfetzival, -fetzival, -fetzival

 

Strophe 3

         G         D                     Am

An einem Ort, an dem auch der Regen nicht stört

     C                           G      D

Die Workshops sind voll lässig und die Leiter auch

                   Am                      C

Hier sind wir Freunde, hier wolln wir bleiben

              G        D                  Am

Das ist ne Zeit, die immer in Erinnerung bleibt

              C                     G  D

Ein Jeder ist ein Autor, der Geschichte schreibt

                Am                          C

Teil unsrer Story – no tears no worry

 

Refrain: Du du Dup!

 

 

© Evang. Jugend im Dekanat Bad Tölz; Lisa Muchow, Lisa Höffner, Jakob Wank, Julian Tietze, Victor Tietze, Mathilda Geißbauer, Sebastian Högl, Jana Klingenberg, Alexandra Müller, 2017

 

 

Weiterlesen

Sonntag 16. Juli 2017

Nun ist der Letzte Tag auch schon angebrochen.

Wir, die Leiter die das Los des Weckdienstes gezogen haben, sind heute schon in den frühen Morgenstunden vor allen Anderen aufgestanden um zu duschen und unsere Sachen zu packen, bevor wir dann die Teilnehmer mit "Schönen guten Morgen" von den Wise Guys geweckt haben.
Vor und nach dem köstlichen Frühstückt mit Rührei als Highlight, starteten die Teilnehmer eine große Pack- und Putzodyssee. Als dann das Gepäck für die Abfahrt bereit war und die Hütten von uns inspiziert worden waren, sammelten sich alle am Volleyballfeld und wir bildeten eine lange Menschenkette um systematisch den Müll auf dem gesamten Gelände einzusammeln.  Währenddessen machten sich die restliche Leiter auf die Klos und Duschen putzen und schon mal mit dem verladen des Materials anzufangen. Nachdem die Müllsammelaktion abgeschlossen war und die letzten Fundsachen, die dabei aufgetaucht waren wieder an den Besitzer übergeben wurden, durften sich die Teilnehmer noch einmal so richtig schön bei einem strategischen Geländespiel austoben. Als letzter Programmpunkt des Konfetzivals stand dann noch die Verabschiedung an, die nach dem letzten mal singen des Konfetzival-Songs und ein paar Worten von Dieter, Carina und dem FKK, in Form einer Verabschiedungsschnecke stattfand.

Zu guter Letzt gingen dann die Teilnehmer mit den Leitern zu Ihren Bussen und führen gen Zuhause.

Als dann alle Teilnehmer von Ihren Eltern oder Mitfahrgelegenheiten am Bus abgeholt waren ging es auch für uns Leiter endlich nach Hause, obwohl einem die Zeit am Walchensee schon jetzt fehlt, freuen wir uns nach einem so schönen Konfetzival, mit super Teilnehmern, dem spitzen FKK und einem tollen Leitungsteam, auf unsere eigenen vier Wände um einfach mal Abzuschalten.

Wir hoffen Ihr hattet genauso viel Spaß wie wir am Konfetzival und würden uns freuen den Ein oder Anderen noch länger in der EJ zu Gesicht zu bekommen

Eure Leiter vom Weckdienst

Weiterlesen

Samstag, 15. Juli 2017

Samstag! Ein weiterer Tag in einem gar atemberaubendem Konfetzival.

Er begann ganz harmlos. Nach einer Nacht voll wohliger Ruhe starten wir in diesen Tag. Nach der allmorgendlichen Wäsche begaben sich alle in den Speisesaal um nach den neuesten News von Ute Uptodate, Peter Perfect, Danny Deep und Vroni Follower und nicht zuletzt Betty Bibel sich mit dem Morgenmahl zu stärken.

Danach begaben sich die Teilnehmer wie schon am Nachmittag des vorangegangenen Tages in frei gewählte Workshops. Auch diesmal war das Angebot zahlreich und durchweg gut besucht. Zum Mittagessen versorgte uns die FKK wie immer mit einer köstlichen Mahlzeit.
Nach dem Essen verzogen sich dann endlich die Wolken und die Sonne kam zum Vorschein. Die Mittagspause wurde dann von den Meisten damit verbracht sich eine kurze Erfrischung im Walchensee zu gönnen oder mit Frisbee, Volleyball, Basketball und Fußball spielendie Zeit zu vertreiben. Am Nachmittag  war es dann endlich soweit, dass der Stationen-Lauf durchgeführt werden konnte, welcher knifflige Aufgaben zu Dekanatskunde, Teamwork, Konzentration und Geschicklichkeit enthielt. Nach dem Abendessen und einem wunderschönen Gottesdienst haben wir den Abend gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen lassen und uns für eine letzte nach in die Holz-Zelte zum schlafen begeben.

Weiterlesen

Freitag, 14. Juli 2017

Sodala, zweiter Tag am Konfetzival.

Die ersten verschlafenen Gesichter schauen aus den Hüttentüren. Es regnet. Alle traben zum Waschhaus, Duschen, Zähneputzen und frisieren ist angesagt. Vor dem Frühstück geht es erst einmal zum Mogerntreff mit dem wunderbaren Spiri-Team. Spätestens beim Frühstück sind alle wach und danach auch fürs erste gesättigt.

Ich liege seit gestern Abend auf der Bank am Volleyballplatz. Ich muss sagen, von hier kann ich eigentlich alles sehen. Nach dem Frühstück verschwinden alle Teilnehmer erst einmal wieder in ihren Hütten. Durch die geöffneten Fenster kann ich hören wie Sie drinnen einen thematischen Workshop genießen dürfen. The Story of my Life!! Das scheint wohl das Thema hier zu sein, das habe ich jetzt schon öfters hier gehört. Bevor alle wieder in dem großen Gebäude verschwinden, aus dem immer dieser wahnsinnig gute Essensgeruch herausströmt, sehe ich viele der Teilnehmer mit Badeklamotten Richtung Walchensee verschwinden. Nach einiger Zeit kommen sie alle nass, manche frierend und mit Handtüchern umwickelt, zurück und machen sich fertig für das Mittagessen. So wie es riecht gibt es mega hammer super duper exquisite Schinkennudeln.

Konfetzival 2017 Blog Freitag

Jetzt würd ich sagen, erstmal Zeit für ein kleines Nickerchen.

Als ich wieder aufwache bin ich woanders. Ich hänge in einem Baum auf einem kahlen Ast direkt vor der Tür zum Speisesaal. Diese ganzen Menschen hier haben sich zu neuen Aktivitäten zusammengefunden. Von manchen, die mit einem Frisbee durch die Gegend jagen, bis zu einem lieblichen Klang von selbstgemachter Musik, die aus den offenen Fenstern des Speisesaals dringt, ist alles dabei. Gerade eben regnet es mal nicht. Für mich heißt das, entspannen und versuchen ein bisschen zu trocknen. Gerade als die ersten Ecken bei mir anfangen zu trocknen wieder Hektik. Die Leiter fangen an umzubauen für den Abend. Eine Chillout Lounge entsteht, es gibt Snacks, Popcorn, Crepes und jede Menge gute Laune. In einer Hütte weiter weg wird Herzblatt präsentiert. Und alle laufen in so coolen neuen Selig-Pullis rum (Also so nem Pulli würd ich auch gerne mal eine Nachricht am Loveboard zukommen lassen).

Ich habe die Hoffnung schon fast aufgegben dass mich noch jemand findet. Aber da, alle kommen nach dem abschließenden Tagesschluss mit Theater und Musik aus dem Saal. Ich merke, wie eine Hand mich greift und in die Jackentasche steckt. Als ich aus der Tasche falle bin ich in einer der Hütten. Die Teilnehmer kriechen in ihre Betten und löschen die Lichter.

Und ich werde jetzt wohl endlich mal versuchen zu trocknen, gute Nacht.

Es berichtete euch heute, das verlorene nasse T-Shirt

Weiterlesen

Donnerstag, 13. Juli 2017

Jetzt bin ich da, und so schnell komm ich hier auch nicht mehr weg...

Jetzt sind wir hier, und ich weiß nicht so ganz recht was das hier wird. Sind zwar schon coole Leute und auch ein tolles Gelände, aber ich kenne doch relativ wenige..

Aber ganz von Anfang: Schon auf dem Weg zum Konfetzival sind wir am türkisblauen Walchensee vorbeigefahren und beim Aussteigen kam die Sonne durch die Wolken.

Konfetzival 2017 Freitag

Schonmal ein guter Beginn, jetzt heißt es nur noch alle anderen kennenlernen. Doch das geht auch einfach, wenn man, durch strenge Taschenkontrollen zusammengeschweißt, direkt zum leckeren Essen geht um den guten Leberkas vom Metzger zu verspeisen.

Direkt nach dem Essen sind wir dann erstmal losgezogen und haben ein wenig unsere Heimat für die nächsten drei Tage erkundet. Eigentlich wirklich schön hier, am Walchensee. Und vorallem sind die FKKs, die Fürsorgende Küchen Kreative, eine richtig witzige und motivierte Truppe. Ich glaube irgendwann will ich das hier auch mal leiten!

Doch, bevor wir uns endlich in unsere Betten fallen lassen können, haben wir erstmal bei einer Abendandacht ein schönes Schauspiel gesehen und anschließend noch unser Konfetzival-Lied kennengelernt. Man, das fetzt!

Aber jetzt bin ich wirklich müde, mal schauen ob ich in der Hütte mit 10 anderen genug Schlaf finde um morgen dem Programm folgen zu können....

Naja..bis dahin - Der Küche

Weiterlesen